Datenschutzerklärung der FIDES Unternehmensseite bei Redmine

Wir begrüßen Sie auf der FIDES Redmine-Webseite und freuen uns über Ihr Interesse an der Nutzung des Redmine-Projektmanagementsystems. Um Ihnen die nötige Sicherheit im Hinblick auf den Umgang mit Ihren per­sön­lichen Da­ten zu geben, machen wir für Sie im Nachfolgenden transparent, was mit den an­fallen­den Daten geschieht und welche Sicher­heits­maß­nah­men unser­er­seits ge­troffen werden. Außerdem werden Sie über Ihre gesetzlich festgelegten Rechte im Zusammenhang mit der Verarbeitung dieser Daten informiert.

1. Verantwortliche Stelle

Der für die Datenverarbeitung im Sinne des Art. 13 DSGVO „Verantwortliche“ ist die FIDES Treuhand GmbH & Co. KG, vertreten durch die FIDES Verwaltungs-GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft, Birkenstraße 37, 28195 Bremen, Telefon +49 (421) 3013-0, Fax +49 (421) 3013-100, E-Mail-Adresse: info@fides-online.de.

Unseren Beauftragten für den Datenschutz, die FIDES IT Consultants GmbH, erreichen Sie unter der E-Mail-Adresse datenschutz@fides-online.de.

2. Information über die Verarbeitung personenbezogener Daten durch FIDES

Personenbezogene Daten werden bei Nutzung des Projektmanagementsystems nur zweckgebunden in dem Umfang erhoben, wie es für die Inanspruchnahme des Systems notwendig ist. Die für die Anmeldung bzw. Registrierung am System benötigten Informationen (z.B. Mitgliedsname, verschlüsseltes Passwort, Name, Vorname, Firma und E-Mail-Adresse) sowie die nach erfolgter Anmeldung projektspezifisch erfassten und verarbeiteten Daten werden daher ausschließlich zur Sicherstellung eines angemessenen logischen Zugriffsschutzes sowie zur Projektsteuerung über das System genutzt.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse) in Verbindung mit dem Erwägungsgrund 49 DSGVO. Seitens FIDES besteht ein berechtigtes Interesse, ein nach Stand der Technik sicheres Verfahren zur Abwicklung von Projekten über das Projektmanagementsystem Redmine abzubilden.

Die Nutzung des Projektmanagementsystems erfolgt in Absprache der jeweiligen Projektteilnehmer. Ein Ausbleiben der Bereitstellung Ihrer persönlichen Daten hat zur Folge, dass das Projektmanagementsystem von Ihnen nicht genutzt werden kann.

Die Anmeldeinformationen sowie die weiteren projektspezifischen Informationen werden zur Sicherstellung eines ordnungsgemäßen Betriebes des Systems gespeichert. Hierbei werden Ihre personenbezogenen Daten nur so lange gespeichert, wie dies für den vorgesehenen Zweck notwendig oder gesetzlich vorgeschrieben ist.

Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.

3. Cookies

Auf unserer Unternehmensseite bei Redmine kommen ausschließlich solche Cookies zur Anwendung, die für den Betrieb der Seite und die Bereitstellung spezifischer Seitenfunktionen technisch notwendig sind. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Cookies ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse). Diese dienen unserem berechtigten Interesse, den nachhaltigen Betrieb und die Funktionsfähigkeit unserer Unternehmensseite sicherzustellen.

Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und bspw.  die Annahme von Cookies ganz oder teilweise ablehnen, wenn Sie nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden. Bereits gespeicherte Cookies können zudem in den Systemeinstellungen Ihres Browsers gelöscht werden. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie die Deaktivierung oder Löschung von Cookies dazu führen kann, dass Sie eventuell nicht alle Funktionen dieser Unternehmensseite nutzen können..

4. Ihre Rechte

Sie haben das Recht, Auskunft über die Verarbeitung Sie betreffender per­so­nen­be­zo­gener Da­ten sowie die in Art. 15 DSGVO im Einzelnen aufgeführten In­for­mationen zu er­halten. Sollten die be­treffenden personenbezogenen Daten unrichtig oder un­voll­stän­dig sein, können Sie die Berichtigung oder die Vervollständigung dieser Daten verlangen (Art. 16 DSGVO). Liegt einer der in Art. 17 DSGVO aufgeführten Gründe vor, haben Sie das Recht, die unverzügliche Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Unter den Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO können Sie die Einschränkung der Verarbeitung verlangen und gemäß Art. 20 DSGVO die Datenübertragbarkeit.

Unter den Voraussetzungen des Art. 21 DSGVO haben Sie das Recht, Widerspruch gegen eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen.

Sollten Sie der Ansicht sein, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen Bestimmungen der DSGVO verstößt, können Sie Beschwerde bei der Landesbeauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit in Bremerhaven als der zuständigen Aufsichtsbehörde einreichen (Art. 77 DSGVO).

5. Sicherheit

Zur sicheren Nutzung des Projektmanagementsystems haben wir technische und organisatorische Maßnahmen getroffen. Der Sicherheitslevel wird in Zu­sammen­arbeit mit Sicher­heits­ex­perten und durch den Entwickler des Projekt­manage­ment­sys­tems lau­fend über­prüft und an neue Sicher­heits­standards an­ge­passt. Wir weisen den­noch darauf hin, dass inner­halb des Ver­fah­rens der An­wendung des Projekt­manage­ment­systems theoretisch Sicher­heits­lücken be­stehen können. Ein garan­tierter, vollständiger und lückenloser Schutz der verarbeiteten Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

6. Statistische Auswertung der Nutzung des Projektmanagementsystems

Beim Aufruf des webbasierten Projektmanagementsystems erheben wir nur die­je­ni­gen Da­ten, die Ihr Browser an den Web­server über­mittelt (bspw. die IP-Adresse sowie Angaben zu Datum und Uhrzeit). Die Ver­arbeitung ist notwendig, um den nachhaltigen Betrieb des Projektmanagementsystems gewährleisten zu können.